MISS MOORE UND DIE KONFLIKTSTEINE

ZUSAMMENFASSUNG

Die alte Miss Emily Moore, einstige Mitarbeiterin des britischen Geheimdienst,  nimmt an einer Aktionärsitzung der Diamantengesellschaft Manley & Co. teil. Sie besitzt einige Aktien dank des verstorbene Gesellschaftsgründer Max Manley, den sie während des 2. Weltkrieges kennen gelernt hat. Damals hatte sie mit ihm in einer Widerstandsgruppe gearbeitet und hatte mit Manley ein holländisches Konzentrationslager Vught besucht, in dem vergeblichen Versuch Manleys Bruder aus diesem zu retten. Sie bestachen dabei einen Aufseher, Mitglied der niederländischen SS namens Willem Bekker der sich später Jan Vanwijk nannte.

Bei der Aktionärgesellschaft stellt Miss Moore fest, dass die Aktionäre, Manleys Enkelin sowie die Erben seines einstigen Partner Ernest Rankin, zerstritten sind. Als ein Einbruch stattfindet und der Sicherheitschef dabei ermordet wird, führt Miss Moores Suche nach dem Mörder sie in das Chiawadza Diamantengebiet in dem Marange Bezirk in Zimbabwe, wo der Schuldige sich entlarvt.